Hildener Radtourenheft


Direkt zum Seiteninhalt

Verkehrsmeldungen

Verkehrsmeldungen
- zum Teil nicht mehr aktuell -

Monheimer Runde
Etwa bei km 7: Nach der Treibstraße in Langenfeld und der Bahnunterführung folgt die Zeile "rechts: "Im Schneeloch". Der Straßenname ist anfangs nicht zu finden, erst später steht auf der linken Seite ein Schild. So orientiert man sich besser: nach der Bahnunterführung links und an der gleich folgenden Verzweigung die 2. Straße rechts nehmen.

Durch den grünen Süden Düsseldorfs
Seite 66 Heft Nr. 1 : Das Schild "Botanischer Garten 400m" existiert nicht; stattdessen steht auf dem NRW-Schild "
Botan. Garten 0,6 km".
Die nächste Abbiegung nach links zum Botan. Garten ist beschildert mit "
Botan. Garten 0,3km".

Seite 67 Heft Nr. 1 : Der Weg am Deich "Am Gansbruch" ist auch mit einem
NRW-Schild "Eller/Wersten" ausgestattet.

Seite 70 Heft Nr. 1 : Nicht mehr vorhanden ist die
Wanderwegmarkierung "D", die uns bei ca. (!) km 28 rechts abbiegen lässt. Stattdessen finden wir nun das NRW-Schild "Benrath / Strandbad Süd".

"Unterburg an der Wupper"

Wegen der gesperrten Wupperbrücke nach dem Tierheim bei Glüder ist die Umleitung bei Glüder zu nutzen. Dies ist leider verbunden mit einer kleinen Schiebestrecke....

"Korkenzieher-Trasse"

Ittertal (bezieht sich nur auf die Heftausgaben 2009 und 2010)
Nach der Talfahrt bei Kilometer 4 geht es leider nicht mehr so weiter, wie es ´mal war. Ein Zaun versperrt den Weg an der Bruchermühle und zwingt uns zu einer Umleitung durch die Haaner Innenstadt. Die Beschreibung steht hier als
Download einer WORD-Datei zur Verfügung. Die Gesamtstrecke wird durch die Umleitung um ca. 500m verkürzt. Angenehmer Nebeneffekt ist das bessere Höhenprofil durch den Wegfall der "Kletterei" aus dem Ittertal. Diese Variante wurde in der Heftausgabe 2011 bereits berücksichtigt !

Nackerbach-Tal
Manche finden nicht hinein, andere nicht heraus ; deshalb hier zwei Hinweise :
Hinein : Bei km 22 geht´s links über eine kleine Bahnbrücke, dann im Rechtsschwenk in die "Goethestraße", die übergeht in die "Herderstraße" und dann in den "Heidberg".
Heraus : Lange Zeit muß man auf der linken Bachseite bleiben, bis es bei km 26 über den Bach und sehr, sehr (!) steil hoch in die "Watzmannstraße" geht. Vorher dürfen Sie den Nackerbach nicht überqueren ! Ein kleines, rundes, gelbes ADFC-Klebeabzeichen an der Brücke soll Ihnen Sicherheit und Bestätigung geben.

Außerdem Fehler in den
km-Angaben : falsch = km 23, richtig = km 24. Die im Heft genannte Gefahrenstelle bei km 24 liegt also ca. 1 km später.

"Rund um Hilden"

Die Ausschilderung dieser Strecke ist recht ordentlich. Man muß allerdings ein "offenes Auge" haben, um die niedlichen Schilder mal rechts, mal links, auch mal in fast drei Meter Höhe zu entdecken. An einigen Stellen sucht man vergeblich: geklaut oder heruntergefallen oder ..... Und wenn dann noch die Vegetation ein gutes Jahr hat, dann sind die Pfadfinder gefragt. Bei meiner letzten Tour auf dieser Strecke im Uhrzeigersinn verfehlte ich im Hildener Stadtwald ein wichtiges Schild und landete an der Haaner Stadtgrenze. Wer sich dort nicht auskennt, sollte freundliche Menschen nach dem Hildener Freibad fragen ... oder wieder zurückradeln.


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü