Hildener Radtourenheft


Direkt zum Seiteninhalt

Radtourenheft Nr. 2

Hildener Radtourenheft Nr. 2
Impressionen aus 6 Touren

Das vorliegende zweite Heft der Hildener Radtouren führt Sie, lieber Leser, auf 6 Strecken durch unser schönes Kreisgebiet und seine benachbarten Gemeinden. Bei 4 Touren werden wir uns deutlich in die Ausläufer des Bergischen Landes begeben und ganz besondere Eindrücke erfahren. Mehr Ruhe als in der dichter besiedelten Rheinebene, interessante Ausblicke auf die abwechslungsreiche Landschaft und natürlich auch die Freude an der Bezwingung mancher Steigung prägt diese Strecken. Das macht sie für viele Radler reizvoller als manche bequeme "Flachetappe".

Neusser Schnee


Die erste Tour dieses Heftes führt uns auf die linke Rheinseite zu einer Attraktion, die zwar zugegebenermaßen den heute geforderten Klimaschutzgedanken verhöhnt; aber die ansonsten reizvolle Natur und die schönen Radstrecken im Süden des Kreises Neuss sollen uns in erster Linie erfreuen.

NaturGut Ophoven

Die nahezu flache Tour verläuft durch die südlichen Ecken des Kreises Mettmann, einige Stadtteile Leverkusens und durch die "Blütenstadt" Leichlingen, die zum Rheinisch-Bergischen Kreis gehört. Trotzdem fahren wir relativ "naturnah" und haben u.a. Besichtigungsmöglichkeiten im "Wildpark Reuschenberg" und im "NaturGut Ophoven" in Opladen.

Talsperren-Rundfahrt


Diese Rundfahrt könnte auch "2-Täler-Tour" heißen, wird sie nämlich neben den Talsperren auch geprägt von den beiden Tälern des "Weltersbachs" und des "Murbachs", denen wir längere Zeit folgen. Eine Idylle! Aber es ist auch die "Königsetappe" dieses Heftes, weil wir die Höhe von über 220 Metern mehrmals erreichen. Und dies in schöner Natur am Anfang des Bergischen Landes und sehr oft frei vom Autoverkehr!

Korkenzieher-Trasse

In diesem Heft ist sie zu meiner Lieblingstour geworden! Das liegt vor allem an der 11 km langen Traum-Piste, die sich durch bzw. "über" mehrere Stadtteile in Form eines Korkenziehers schlängelt. Oft schaut man wie von einem Balkon auf Häuser und Straßen herab. Der Stadt Solingen und vor allem denjenigen ist zu gratulieren, die sich für die Nutzung stillgelegter Bahntrassen einsetzen.

Düssel-Dörfer


Eine Tour an der Düssel gehört selbstverständlich in dieses Heft. Nicht nur gibt der kleine Fluß der Landeshauptstadt ihren Namen, er ist auch verbunden mit vielen Stätten und Städten im Kreis Mettmann. Man denke u.a. an das museale Neandertal, den wirtschaftlich bedeutsamen Kalksteinabbau bei Wülfrath oder das historische Gruiten-Dorf. Zwar schaffen wir es nicht zur Quelle bei Velbert-Neviges, aber wir begleiten die Düssel ab dem gleichnamigen Ort noch ein schönes Stück.

Die Dumeklemmer von Ratingen

Die Hinfahrt ist landschaftlich interessanter und topografisch anspruchsvoller als der Rückweg und neben der Stadtbesichtigung somit der besondere Teil dieses Tourenvorschlags. Die Rückfahrt bietet sich auch an als Weg für manch andere Touren, die vom Rhein über die Düsseldorfer Innenstadt führen oder z.B. aus dem Flughafengebiet kommen. Sie ist nahezu flach, zwar relativ verkehrsarm, aber immer in "Tuchfühlung" mit den diversen Düsseldorfer Stadtteilen.


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü